Samstag, 3. Juni 2017

Aus zwei wird eins ....

Aus zwei wird eins
und bleibt doch zwei -
Gemeinsam zusammen
und dennoch frei.

©©©

Das war der Leitspruch zur Hochzeitseinladung für meine liebe Kollegin Tami und ihren Flo. Ach der Spruch ist sooo schön, findest Du nicht auch?

Und ich durfte wieder einmal kreativ für die Einladungen zur standesamtlichen Trauung tätig werden. Eine große Ehre, auch wenn der Auftrag 3 Tage vor unserem Pfingsturlaub kam. Zum Glück eine Anzahl, die überschaulich war und Dank der tollen Materialien, die sich im Bastelkeller befinden - alles kein Problem, mal abgesehen von der Zeit, die ich mir dann irgendwie freigeschaufelt habe ;-)
Einladungen zur Hochzeit
Und hier sind sie - 8 Stück in weiß mit gold.
Eine Karte mit Banderole. 2 Aufleger - zuerst Goldfolie, danach Flüsterweiß geprägt mit dem Blütenregen Prägefolder

Einladungen zur Hochzeit - selbstgemacht
Im Inneren hatte ich den Text mit PC gestaltet und das Herz wurde zuerst mit der Handstanze "Herzklopfen" von Stampin' Up aus der Goldfolie gestanzt und danach mit dem Prägefolder Blütenregen in der Big Shot geprägt. Der Spruch MR. & MRS. ist ein alter Stempel von Stampin' Up. Ich finde ihn immer noch so schön und er zählt inzwischen zu meinen Raritäten. Ihn habe ich mit den Crea-Nest-Lies XXL No. 36 gestanzt. Die Ringe sind mit einer DIE von Rayher ebenfalls aus der Goldfolie gestanzt und mit einem Glitzerstein versehen. 

Gesucht und Gefunden  in Liebe verbunden.

Sogar die Rückseite wurde geschmückt mit einem embossten Spruch.  Gestanzt wurde mit den Crea Nest Lies XXL 36.

Im Überblick nochmals alle Artikel, die ich für die Karte verwendet habe.


erhältlich bei Bieni's Basteloase
 Mit dieser DIE habe ich den Spruch für die Kleiderordnung gestanzt.
Allerdings habe ich vergessen ein extra Foto zu knipsen.

erhältlich bei Bieni's Basteloase

Stempel von Rayher
erhältlich bei Bieni's Basteloase

Eine Rarität von SU - die ich nicht missen möchte.

DIE - Stanze von Rayher
erhältlich bei Bieni's Basteloase

Stanze Herzklopfen von Stampin Up

Euch allen schöne Pfingsten und erholsame Urlaubstage.
Eure Miri

Mittwoch, 26. April 2017

Endlich geschafft....

Die Erste Heilige Kommunion der Jüngsten im Hause Miri steht am 07. Mai 2017 an. Hierfür wurden natürlich selbst Einladungen gefertigt. Ich habe mich hier mit älteren Produkten ausgetobt, aber auch die müssen ab und an wieder gestreichelt werden, den ich bin ein Jäger und Sammler ;-)


Einladung zur Hl. Kommunion

Da unsere Familie sehr klein ist, brauchte ich zum Glück nicht allzu viele. Noch ein paar für Freunde kamen hinzu. Ich habe mich an das Layout einer Kundin gehalten, der ich sage und schreibe 40 Karten im Auftrag gestalten durfte, samt Gästegoodies. Jede Menge Papier, doppelseitiges Klebeband, Schneideklingen und Zeit gingen dabei über den Basteltisch.


Bildunterschrift hinzufügen

Es handelt sich hier um eine Karte, die mit dem Umschlagbrett gefertigt wurde. Ich habe den Aubergine farbenen Cardstock, mit Farngrün kombiniert, dazu Flüsterweiß und Pergament. Das Kreuz stammt aus einem älteren Stempelset von Stampin' Up und heißt "Gesegnet". Der Hintergrund wurde mit dem Stempel aus "Gorgeos Grunge in silber gestempelt. Da ich keinen Schriftzug mit Einladung hatte, der mir persönlich ansprach, habe ich die Schrift im Pc geschrieben und ausgedruckt. 

Mit dem kleinen Oval und der Wellenoval-Handstanze wurde das Etikett gestaltet. Der Blätterkranz ist eine DIE von Rayher welche ich bei Bieni's Basteloase gefunden habe. Die kleinen Blüten sind auch noch mit einer älteren Itty Bitty Stanze gefertigt und mit Strass verziert.

Bei der Karte wurde absichtlich auf ein Kuvert verzichtet, da die Karte an sich viel zu schön ist um sie zu verstecken. 
Die etwas anderen Gästegoodies sind nun auch fertig, die Tischdeko ist in den Endzügen und werden auf die Kommunionskerze abgestimmt sein. Ich zeige sie Euch das nächste Mal.


Hier noch alle im Überblick.

Ich wünsche allen Erstkommunionskindern ein gesegnetes, hoffentlich sonniges Fest. Hier liegt im Moment noch Schnee.

Ich hoffe zur Kommunion ist davon nix mehr da.

 Eure Miri


Mittwoch, 12. April 2017

Schrubbies machen süchtig


Die kleinen Schrubbies oder Luxus-Waschlappen hielten bei mir durch den Adventskalender 2016 einer Facebook Gruppe Einzug und seit dem sind sie im Hause "MIRI" sehr beliebt.

Schrubbies selbst gehäkelt

Die jüngste des Hauses liebt sie in allen Farben und kaum ist einer von der Häkelnadel gesprungen, muss man sie verstecken.

Reinigungstücher für Gesicht oder Haut

Sie sind weich und freundlich zur Haut, da mit 100 %-igem Baumwollgarn gehäkelt und können auch bei 60 Grad gewaschen werden.

Perfekt für Reinigung des Gesichtes oder Körpers oder wer sie nicht zu schade findet als Spül-Schrubbie.


Dazu habe ich  noch die selbst gegossene Seife vom DIY Paket gelegt. Ich hatte bereits hier mehr darüber berichtet - klick) - fertig ist mein Geschenk, das hervorragend ins Osternest passt.


Geschenksidee selbstgemacht - Seife gießen macht Spaß

Den Stempel "bath time" habe ich bei Bienis Basteloase gekauft - ich fand ihn perfekt für diesen Anlass.


Für das Etikett habe ich die Crea-Nest-Lies Rahmen verwendet. 
Ebenfalls erhältlich bei www.bienis-basteloase.de




Ich wünsche Euch eine schönen Mittwoch.

Eure Miri



Montag, 10. April 2017

Wasser Marsch .... Seife selbst gegossen

Vielleicht habt Ihr es schon mitbekommen. Bei Bieni's Basteloase gibt es nun auch ein DIY Set zum Seife selber gießen. Nachdem es mir immer zu ungewiss war, die Seifenlaugen selbst herzustellen, was ja nicht ungefährlich sein kann, kam mir diese Variante wie gerufen.


DIY Paket für Seife selber gießen

Ich bestellte mir also dieses DIY Paket welches mit  folgenden Artikeln bestückt war:

200 g opake Seifenmasse
3 Gießformen
4 Gummi-Label zum Eingießen
10 ml Farbduft
1 Holzspatel
1 Anleitung

Man benötigt lediglich noch ein kleines Metalltöpfchen zum Schmelzen der Seifenmasse, einen zusätzlichen Topf für das Wasserbad und schon kann es losgehen.

opake Masse - mit 4 Labels

Gießformen mit Labels bestücken

Zuerst habe ich mir die Gießform mit meinen 3 Lieblingslabels vorbereitet.
Die Schrift der Labels schaut Dich an, damit sie später in der Seife zu lesen ist.


Das Wasserbad wurde zum Kochen gebracht! 

Seifenmasse ins Wasserbad hängen

Danach habe ich meinen Topf mit Seifenmasse eingehängt. Die Hitze wurde reduziert (bei mir Stufe 6 bei Induktion). Es sollte ein langsamer Schmelzprozess sein, die Seifenmasse sollte nicht kochen!!!


Nach 5 Minuten sah es dann so aus.
Die Spannung steigt. ;-)


Nach weiteren 5 Minuten war es fast geschmolzen.
Ich habe dann noch etwas gerührt und mir in der Zwischenzeit die Duftfarbe geöffnet.
Farbduftöl mint/grüner Tee

Im Paket ist der Duft grüner Tee enthalten - MINT-farben

perfekt in der Farbe und dezenter angenehmer Duft

Da ich durchaus wollte, dass die Seife etwas kräftiger in der Farbe und auch Duft aufweisen durfte, habe ich es mit 15 Tropfen getestet und das Farbergebnis war für mich perfekt.

Labels vorsichtig mit Seifenmasse übergießen

Mit einem Holzlöffel habe ich zuerst vorsichtig die Labels übergossen.
Dabei sollte man beachten, dass die Labels nicht nach oben schwimmen, sondern mit der Gießform in Berührung bleiben. Zur Not mit dem Holzspatel die Platten nochmals nach unten drücken und von unten auf die Form schauen, ob alles perfekt liegt.

Nun heißt es Geduld haben....

Danach zügig den Rest der Seifenmasse eingießen. Die Form etwas auf die Arbeitsfläche klopfen, dass evtl. eingeschlossene Luftblasen aufsteigen können. Wartezeit mindestens 30 - 40 Minuten - bis die Seife aus den Formen gedrückt werden kann.


Die Masse war reichlich bemessen für die 3 Formen, so behalf ich mir noch mit einer Eiswürfelform aus Silikon, die ich mir beim schwedischen Möbelhaus zugelegt hatte. 

Nach 30 Minuten war es bei mir noch nicht ganz perfekt. Die Seifen wollten sich noch nicht aus den Formen lösen. Darum habe ich sie noch 10 Minuten in den Kühlschrank gestellt. Danach flutschten sie ohne Mühe aus der Form. 

Die Spannung steigt

Die Labels kann man ganz leicht mit einer Nadel anheben und aus der Masse ziehen. Sie sind natürlich wiederverwendbar!!

Meine ersten Seifen
3 wunderschöne selbt gegossene Seifen sind entstanden, die Lust auf mehr machen. Die nächsten Seifenmassen opak und klar sind bestellt und auch das Buch DAILY Soap hat viele schöne Ideen für weitere Seifen.

Das Heft zu Daily Soaps

Ihr wollt auch Seife gießen, ohne große Experimente, die super gelingen und gleich verwendbar sind? Unzählig viele Labels und Duftvariationen stehen Euch zur Auswahl. Auch Badebomben oder Knetseife gibt es als DIY, vielleicht fehlt Euch noch eine Kleinigkeit für's Osternest, dann aber hopp hopp und schnell zu Bieni's Shop

Viel Spaß beim Gießen und nun WASSER marsch ;-)


Eure Miri

Dienstag, 28. März 2017

Osternester im Eierkarton

Heute zeige ich Euch, wie Ihr das etwas andere, kleine Osternest gestalten könnt.

Mit Neuerscheinung des Frühjahr-/Sommerkataloges von Stampin Up zogen auch die Mini-Eierkartons im Hause "MIRI" ein. Diese eignen sich hervorragend für folgende kleine Osternester.


Osternester im Eierkarton

Zum Verzieren habe ich aus meinem Designerpaket von Bieni's Basteloase das Designerpapier Kärtchenbogen "Häschen und Vögelchen gold" von Alexandra Renke verwendet.


Designerpapier Häschen & Vögelchen "Alexandra Renke"


Mit den Crea-Lies XXL Double Stitches habe ich aus dem Designerpapier das Quadrat ausgestanzt. Das Format des Designerpapierstreifens entsprach nicht ganz dem Format des Quadrates, so hatte der Rahmen nur oben und unten die Nähoptik, was mich persönlich nicht störte. Unterlegt habe ich mit Saharasand in einer Rahmengröße größer. 

Die Holz-Streuteile "Vögel & Vogelhäuser" von Rayher passten perfekt zu den Reisigzweigen des Papieres. Dazu habe ich noch die Stanzschablone "Blätterkranz" von Rayher in Farngrün von Stampin' Up verwendet.


Im Deckelinneren habe ich passend zu dem Layout außen diese hübschen Vögelchen gewählt. Um farblich einen passenden Akzent zu setzen, habe ich mit Espressobraun unterlegt. Mit 3-Dimensonals habe ich dann geklebt. Die Rahmen von Crea-Lies sind vielseitig einsetzbar. Ich möchte sie nicht mehr missen.


Hier sehr Ihr es nochmal besser!

 

Das 2. Osternest habe ich mit einer Banderole aus dem besagten Papier vom Hause RENKE verziert. Im Mittelpunkt steht hier der Bleistifthase. 


Beim Abnehmen der Banderole kommt nochmals ein Häschen zum Vorschein, damit die Schachtel nicht ganz so kahl und nackt wirkt. Den Hasen habe ich mit der Die von Rayher "Blooming Egg" gestanzt. Eine Schleife wurde noch mit der Elementstanze Schleife von Stampin' Up gefertigt. Etwas Leinenfaden und 1 Glitzersteinchen - fertig war die Banderole.


Total filigrane Zeichnungen finden sich auf dem Designerpapier.



Im Inneren dann wieder der Hase umrahmt in Farngrün.


Sieht er nicht hübsch aus, wie er seine Ohren spitzt.


Das Nestinnere habe ich jeweils mit Lindt-Häschen und Schokoeier von Merci gefüllt, nachdem die Lindt-Hühner definitiv zu groß waren!!!

Alle verwendeten Materialien nochmals im Überblick:

Designerpapier Kärtchenbogen Häschen und Vögelchen
von Alexandra Renke

https://www.bienis-basteloase.de/papier/alexandra-renke/


Holzstreuteile Vogelhäuschen & Vögel von Rayher

https://www.bienis-basteloase.de/embellishments-und-verzierungen/holz-streuteile/

Die DIE-Stanzschablonen findet Ihr ebenfalls bei Bieni's Basteloase. Folgt bitte diesem Link:

https://www.bienis-basteloase.de/stanzen/stanzschablonen-dies/rayher/

Blooming Egg von Rayher

Blätterkranz von Rayher



Vielleicht gefällt Euch meine Idee der Osternester im Eierkarton.
Etwas Zeit bleibt noch für Bestellungen, sofern Euch der ein oder andere Artikel fehlt oder gefällt.

Natürlich gilt wie immer so lange Vorrat reicht!!!

Sabine von Bieni's Basteloase freut sich über Euren Besuch und wenn Ihr Bedarf an Stampin' Up Produkten habt, lasst es mich einfach wissen.

Schönen DIENSTAG . Eure Miri
tl

Donnerstag, 9. März 2017

Eine Männerkarte mit persönlicher Note

Im alten Jahr erreichte mich ein Auftrag von Andreas M. Er bat mich für seinen 40. Geburtstag die Einladungen zu entwerfen. Männerkarten sind für mich immer eine Herausforderung. Aber gerne nahm ich seinen Wunsch an und inzwischen kann ich stolz berichten, dass 70 Karten gefertigt wurden. Die Kartentechnik habe ich aus einem meiner 3 Technik-Bücher ausgewählt. Sie heißt "Corner-Fold-Card".


Corner-Fold-Card 


Clean & Simpel, so war sein Wunsch. In Absprache mit Andreas, habe ich die Grundfarbe Savanne in Kombi mit Espresso und Vanille benutzt.

Gestempelt habe ich die Initialien mit dem Brushwork Alphabet und den Schriftzug "Einladung" aus einem älteren Set "Geburtstagswunsch". Beides in Espressobraun.


Als Aufleger habe ich das Stanzschablonen-Set Quadrat mit doppelten Stichen von CREAlies verwendet, welches ich bereits jetzt schon in's Herz geschlossen habe. Das kleine Oval am Leinenfaden diente für den Namen des geladenen Gastes. So konnte man die Karte ohne Kuvert übergeben und die Schönheit der Einladung wirken lassen.


Crea-Nest-Lies XXL No. 34 Double Stitch

Der Stickrahmen macht was her. Zudem gibt es die Stanzschablonen noch in vielen anderen tollen Designs. 


Ich habe sie 2016 bei der Facebook-Gruppe  "Wo Hobby wenig kostet" durch Ellen Roch gekauft, aber wer bei Facebook keinen Zugang haben sollte, kann gerne auch bei Bieni's Basteloase rein klicken, dort sind sie ganz neu im Sortiment!



Hier ein paar Impressionen von der Produktion. 
welche tatsächlich in Massenproduktion ausgeartet ist. 

Nach einer gefühlten Ewigkeit, war es dann so weit! Das Shooting konnte auf dem frisch geputzten Fußboden stattfinden, denn der Tisch war irgendwie zu klein.



Inzwischen sind die Einladungen an Andreas übergeben und sicher weitgehend verteilt worden. Ich hoffe dass es für Andreas ein berauschendes Fest sein wird, mit der Familie, all seinen Freunden, Bekannten und all denen, die zum Fest geladen sind.

Euch noch einen schönen Donnerstag.
Liebe Grüße - Eure Miri